Wir besuchten das 6. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager unter der Schirmherrschaft von Landrat Rainer Kaul vom 28.07. bis 04.08.2013 in Rheinbrohl.

Nach der Begrüßung durch Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Schreiner am Sonntagnachmittag fand zur Lagereröffnung eine Feldmesse statt.

In einem abwechslungsreichen Programm besichtigten wir die Werksfeuerwehr der Solvay Infra in Bad Hönningen. Dort präsentierte Ausbildungs- und Wehrleiter Stephan Sartor neben dem Feuerwehrgerätehaus und den Fahrzeugen einiges im Labor zum Thema „Feuer mit kleinen Experimenten“. Weiter ging es mit dem Besuch des Druckhauses der Rheinzeitung in Koblenz. Hier staunten alle, wie schnell unsere Rheinzeitung gedruckt und gefaltet wird. Bei der Firma Lohmann in Neuwied zeigten Rene Fallait und Knut Walldorf von der Werksfeuerwehr Lohmann den Jugendlichen bei einer Werksführung die Herstellung von Kleber und Klebebändern sowie die Feuerwehrfahrzeuge und das Feuerwehrgerätehaus. Für einigen Spaß sorgte die Wärmebildkamera.

Unter dem Motto „Berufe in Uniform“ stellten Bundeswehr, Zoll, Polizei und die Berufsfeuerwehr Koblenz ihre Berufe und Laufbahnen vor.

Im Kletterwald in Bendorf/Sayn kämpften sich die Teilnehmer von den Pyrenäen bis hoch in die Rocky Mountains durch den Hochseilgarten. Sportlich ging es mit einem Fußballturnier weiter, hier traten wir erst auf dem Feld und dann an einem Tischkicker gegeneinander an. Für die Abkühlung sorgten einige Besuche im Linzer Freibad. Neben den Sprungbrettern und dem Volleyballfeld wurde eigens für die Jugendfeuerwehren eine Riesenwasserkrake zur Verfügung gestellt. Beim Geocaching erkundeten wir gemeinsam mit den anderenJugendfeuerwehren mit GPS-Geräten den RömerWeltWeg im Rheinbrohler Wald.

Neben einigen Grill- und Lagerfeuerabenden, an denen wir auch Besuch von anderen Hilfsorganisationen bekamen, fand eine Beachparty mit alkoholfreien Cocktails statt.

In einer Liveschaltung zeigte der Fernsehsender WDR die Jugendfeuerwehrmitglieder bei einer Löschangriffsübung und in einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer.

Beim Spiel „Mein Jugendwart kann“ holte Betreuer Fabian Loscheider den Sieg nach Waldbreitbach. Er siegte nachdem er u.a. als Schnellster 1,5 Liter Limo getrunken und grandios 10 Peperoni gegessen hatte.

Die Teilnehmer der Verbandsgemeinde Waldbreitbach freuten sich über den Besuch von Bürgermeister Werner Grüber, Wehrleiter Ulrich Schmitz und des 2. stellv. Wehrleiters Manfred Plag. Andreas Buhr vom Löschzug Waldbreitbach, 2. Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Neuwied, war ebenfalls zu Gast. Auch über den regen Besuch der Kameraden der Löschzüge aus der VG Waldbreitbach haben wir uns  sehr gefreut.

Matthias Frorath, Philipp Krämer, Pascal Rosbach und Steffen Stüber von der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Waldbreitbach nahmen zusammen mit Jugendlichen der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinden Linz und Bad Hönningen an der Abnahme der Leistungsspange teil. Es galt, verschiedene Prüfungen im theoretischen und praktischen Feuerwehrwissen sowie im sportlichen Prüfungsteil zu bestehen.

Beim Festakt am Samstagabend wurde das 30. Jubiläum des Kreisjugendfeuerwehrverbandes Neuwied, das 15. Jubiläum der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Hönningen und das 25. Jubiläum der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Linz gefeiert. Des Weiteren wurden die Leistungsspangen an den erfolgreichen Nachwuchs verliehen und alle Teilnehmer bekamen als Erinnerung an das Zeltlager eine gravierte LED-Taschenlampe vom Kreisfeuerwehrverband Neuwied durch den Vorsitzenden Dirk Elberskirch überreicht.

 

 

Waldbreitbach

Jugendfeuerwehr

 

 

 

                                            Aktionen

ff-breitscheid.de

                                    Zeltlager 2013

Verbandsgemeinde

 

                             

                           

Startseiteüber die JFBetreuerteamFahrzeugAktionenÜbungenDienstplanKontaktImpressumLinksGästebuch

FF Breitscheid