Breitscheid

Freiwillige

Feuerwehr

 

 

                                        Einsätze

                                    Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person am 30.07.12

StartseiteWir über unsTechnikMannschaftGerätehausEinsätzeÜbung/SonstigesBilderDienstplanKontaktLinksArchivImpressumServicebereichPresseberichte

Jugendfeuerw.  

 

                           

Am späten Abend ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Siebenmorgen und Hochscheid auf der K90. Ein Fahrzeug prallte gegen einen Baum am Straßenrand, dabei wurde der Fahrzeugführer eingeklemmt. Die Rettungsleitstelle alarmierte gemäß der Alarmstufe H3 die Löschzüge aus Breitscheid, Hausen und Waldbreitbach sowie den Rettungsdienst. Beim Eintreffen des LF 8/6  war die Polizei bereits vor Ort. Während der Erkundung durch den Gruppenführer wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet sowie der Brandschutz sicher gestellt. Parallel dazu wurde Gerät zur technischen Rettung bereit gestellt. Da noch kein Rettungsdienst vor Ort war wurde die Erstversorgung von einem Rettungsassistenten des Löschzugs durchgeführt bis eine RTW -Besatzung vor Ort war.

Da der Fahrer in einem stabilen Zustand war, konnte einen schonende Rettung durchgeführt werden Zur Befreiung des Fahrzeugführers musste die Fahrertür des PKW mit dem hydraulischen Kombigerät geöffnet werden. Der Fahrer wurde nach der technischen Rettung an den Rettungsdienst übergeben. Vom LF 16/12 Waldbreitbach wurde paralell eine 2. Geräteablage mit Rettungsmitteln aufgebaut, diese musste jedoch nicht mehr eingesetzt werden. Nach der Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst konnten die Einheiten Waldbreitbach und Hausen wieder abrücken. Der Löschzug Breitscheid sicherte die Unfallstelle bis zum eintreffen eines Abschleppunternehmens.

Im Einsatz waren 3 Löschzüge der Feuerwehr mit 6 Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften, die Polizei mit 3 Funkstreifenwagen und der Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarztfahrzeug.

 Zeitungsbericht