Breitscheid

Freiwillige

Feuerwehr

 

 

                                        Einsätze

                                   Garagen - und Schuppenbrand in Breitscheid am 31.03.2009

StartseiteWir über unsTechnikMannschaftGerätehausEinsätzeÜbung/SonstigesBilderDienstplanKontaktLinksArchivImpressumServicebereichPresseberichte

Jugendfeuerw.  

 

                           

Um 17:51 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle in Montabaur gemäß Alarmplan die Feuerwehren Breitscheid, Hausen und Waldbreitbach. Gemeldet wurde ein Schuppenbrand in Breitscheid. Als erstes traf  das Löschgruppenfahrzeug aus Breitscheid am Einsatzort ein. Während durch die Besatzung eine Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufgebaut wurde und ein Atemschutzeinsatz vorbereitet wurde erkundete der Gruppenführer die Lage: auf dem Dachgeschoss einer als Lager genutzten Garage mit Anbau  brannte es, aufgrund der Rauchentwicklung war keine weitere Erkundung möglich. Darauf hin wurde der erste Angriffstrupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäude entsandt. Nachdem der Trupp die Flammen mit einem Hohlstrahlrohr niedergeschlagen hatte konnte er über eine Steckleiter auf den Dachboden vordringen. Dort brannten noch mehrere eingelagerte Gegenstände. Diese wurden aus dem Gebäude gebracht und abgelöscht. Parallel dazu wurde ein zweiter Trupp unter Atemschutz im Innenangriff in der angrenzenden Garage eingesetzt, die ebenfalls betroffen war. Weitere Trupps der Feuerwehren Hausen und Waldbreitbach standen in Bereitstellung. Mit Hilfe der Wämebildkamera des Löschzugs Hausen wurden Glutnester ausfindig gemacht und gezielt abgelöscht. Teile der Dämmung und des Zwischenbodens mussten ebenfalls entfernt werden. Insgesamt waren 32 Feuerwehrangehörige der VG Waldbreitbach im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war die Polizei Straßenhaus sowie Kräfte des deutschen Roten Kreuz. Diese mussten jedoch glücklicherweise nicht tätig werden. Der Löschzug Breitscheid war nach Reinigung aller Gerätschaften um 20.00 Uhr wieder einsatzbereit im Gerätehaus.